domainpacht & domainvermietung von HoGaTourS
domainvermietung


DOMAINS ZU VERPACHTEN:

Haftungsausschluss und Disclaimer



REISEVISUM.DE

Diese Domain kann man mieten, weitere Informationen zur Domainmiete www.domainpacht.de
und zu den Statistiken von reisevisum.de


    Reisevisum - Visum für Ihre Reise

    Obwohl es heute schon für einige Länder die Möglichkeit gibt, ein Reisevisum online zu bestellen, ´gibt es immer nich genügend Länder, bei denen dies nicht möglich ist und für die man gerne die Dienste einer Visa-Agentur in Anspruch nimmt.

    Für einen solche Dienstleister wäre diese Domain eine ideale Plattform.

    Bis sich jemand meldet, der an dieser Stelle einen Service für Reisevisa anbieten möchte, hier ein paar Links zum Reisevisum online:



    Inzwischen liegt uns auch ein Wertgutachten für Reisevisum.de von Sedo vor. Danach hat die Domain einen Wert von mindestens 2.000 Euro (Stand 11.03.2010).

    Meldungen zum Reisevisum

    14.03.2013: Saudi Arabien: Ab Anfang April wird das Konsulat des Königreiches Saudi Arabien für die Visa-Bearbeitung einen Service-Provider zwischenschalten. Dadurch wird eine persönliche Vorsprache des Reisenden zwecks Speicherung von Fingerabdrücken und Gesichtserkennung notwendig. Wenn Sie in der nächsten Zeit eine Reise nach Saudi Arabien planen, sollte Sie nach Möglichkeit das Visum noch bis Ende März beantragen.

    07.03.2013: Myanmar: Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass man für Reisen nach Myanmar das Reisevisum frühzeitig beantragen sollte, da in den letzten Monaten die Zahl der in der Botschaft von Myanmar in Berlin eingehenden Anträge stark zugenommen habe. Die Botschaft sei deshalb derzeit nur sehr eingeschränkt in der Lage, Anfragen per Telefon oder E-Mail zum Stand des jeweiligen Antrags zu beantworten. Die Bearbeitung der Anträge und die Rücksendung des Passes könnten derzeit mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

    22.02.2013: Das indische Generalkonsulat in Frankfurt: zieht zum 1. März von der Friedrich Ebert Anlage 3 in die Bettinastraße 62 um. Durch den Standortwechsel ändert sich auch die Postleitzahl, die dann 60325 lautet.

    07.02.2013: Russland: ab 8.1.13 werden nur noch elektronische Visa-Anträge bearbeitet.
    Das Aussenministerium Russlands hat dafür eine Sonderseite im Internet eingerichtet, auf der die elektronischen Anträge in Englisch oder Russisch ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden können. Alle Fragen des Antrags müssen vollständig beantwortet werden. Mit dem ausgedruckten Formular können die Reisenden bei der zuständigen konsularischen Vertretung ihr Visum beantragen. Die Seite ist zu finden unter https://visa.kdmid.ru/.

    06.12.2012: Peking: Visumpflicht für Stopovers abgeschafft
    Reisende aus Deutschland benötigen für einen Kurzaufenthalt in Peking künftig kein Visum mehr. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Vom 1. Januar an können Touristen mit einem Visum für ein Drittland und dem passenden Flugticket dazu einen Zwischenstopp von 72 Stunden in der chinesischen Hauptstadt einlegen, ohne dafür ein Visum beantragen zu müssen. Die neue Regelung gilt für Bürger aus 45 Ländern. Neben Deutschland gehören dazu auch Österreich, Frankreich, Holland, Dänemark, Polen und die Schweiz. Touristen, die das Angebot nutzen, müssen sich innerhalb von 24 Stunden auf einer Polizeistation registrieren lassen. Außerdem dürfen sie Peking während des Aufenthalts nicht verlassen. Derzeit besuchen pro Jahr rund fünf Millionen Touristen die chinesische Hauptstadt. Durch die neue Regelung soll sich die Zahl innerhalb von drei Jahren verdoppeln.

    05.12.2012: Indien: Indien hat die vor drei Jahren eingeführten Beschränkungen für die Mehrfach-Einreise von Touristen wieder rückgängig gemacht. Das berichten übereinstimmend mehrere indische Zeitungen. Demnach können Touristen aus Deutschland mit gültigem Visum künftig nach einer Ausreise wieder in das Land zurückkehren, ohne die bislang vorgeschriebene Frist von zwei Monaten verstreichen lassen zu müssen. Indien hatte die Beschränkung als Reaktion auf die Terror-Anschläge in Mumbai vom November 2008 eingeführt. Ausnahmen galten für kurze Wiedereinreisen, etwa bei Kreuzfahrten. Um negative Auswirkungen auf den Tourismus zu vermeiden, hatte die indische Regierung bereits Anfang diesen Jahres eine Lockerung ins Auge gefasst.

    05.12.2012: Neuseeland: Wir weisen darauf hin, dass die Botschaft Neuseelands vom 10. Dezember an in Berlin keine Anträge mehr annimmt. Stattdessen müssen die Anträge beim Visa Application Center (VAC) in London eingereicht werden. Die Anschrift lautet: New Zealand Visa Application Centre, TT Visa Services Ltd, 2nd Floor, Mimet House, 5A Praed Street, London, W2 1NJ. Alternativ können die Unterlagen zur Weiterleitung an die Botschaft in Berlin geschickt werden. Das VAC verlangt eine Gebühr von 24 Pfund. Auch die eigentliche Visumgebühr muss in Pfund bezahlt werden. Die Auslagerung nach London ist eine Zwischenlösung. Bis Februar soll auch in Deutschland ein Visa Application Center eröffnet werden. Deutsche, die sich bis zu drei Monate als Touristen oder Geschäftsleute in Neuseeland aufhalten, benötigen kein Visum.

    19.11.2012: Russland: Das Russische Konsulat lagert die Annahme von Visa-Anträgen an einen externen Dienstleister aus. Morgen nimmt das von der Visa Handling Services GmbH (VHS) gegründete Visazentrum zunächst in Berlin die Arbeit auf. Laut Konsulat soll das zu einer Beschleunigung und Qualitätssteigerung bei der Visa-Erteilung führen. Allerdings werden die Visa dadurch auch teurer. Zwar wurden auf der VHS-Website bis Redaktionsschluss noch keine Preise genannt. In Österreich, wo der Dienstleister bereits aktiv ist, zahlen die Kunden für dessen Arbeit 25 Euro. Formal können Reisende ihren Antrag auch weiterhin direkt beim Konsulat abgeben. Allerdings dürfte das Verfahren dort wesentlich länger dauern als über das VHS-Büro. Ebenfalls neu ist, dass vom 8. Januar an nur noch elektronische Visa-Anträge bearbeitet werden. Bislang galt diese Regelung nur für das Konsulat in Bonn.

    09.10.2012: Katar: Reisende nach Katar, die nur einen vorläufigen Reisepass haben, müssen vorab ein Visum bei der zuständigen Auslandsvertretung beantragen. Darauf weist das Auswärtige Amt hin. Die Erteilung eines Visums bei der Einreise am Flughafen ist nicht möglich. Laut Auswärtigem Amt sollte der Antrag mindestens vier Wochen vor der Abreise bei der Botschaft von Katar in Berlin gestellt werden. Inhaber von regulären Reisepässen können ein Visum bei der Einreise an der Grenze beantragen. Die dabei fällige Gebühr sollte grundsätzlich mit Kreditkarte bezahlt werden. American Express wird nicht akzeptiert. Wer keine Kreditkarte hat, kann "ausnahmsweise" mit Bargeld bezahlen.

    02.10.2012: USA: Reisende in die USA, die für die Einreise ein Visum benötigen, müssen dafür jetzt weniger bezahlen. Wie die US-Botschaft in Berlin mitteilt, wurden die Visa-Gebühren an den Euro-Dollar-Wechselkurs angepasst und gesenkt. Geschäftsreisende, Austausch-Studenten sowie Durchreisende und Touristen, die nicht vom Visa-Waiver-Programm profitieren, zahlen jetzt 128 statt 136 Euro. Vorübergehend Beschäftigte der Visa-Kategorien H, L, O, P, Q, R zahlen 152 Euro, zehn Euro weniger als bislang. Handels- und Investoren-Visa gibt es für 216 Euro statt wie bisher für 230 Euro.

    16.04.2012: Taiwan: Wer für die Einreise nach Taiwan ein Visum benötigt, müssen dafür künftig unter https://visawebapp.boca.gov.tw einen Online-Antrag ausfüllen. Wie das taiwanesische Außenministerium auf seiner Website informiert, muss der Antrag ausgedruckt und zusammen mit den übrigen Unterlagen beim zuständigen Konsulat eingereicht werden. Das neue Verfahren soll die Bearbeitung der Anträge erleichtern und somit die Visa-Erteilung beschleunigen. Reisende mit deutschem Pass benötigen für Besuchsaufenthalte bis 90 Tage kein Visum, soweit bei der Einreise ein bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket plus Visum für das Zielland vorgelegt werden kann. Dies gilt jedoch nur für Einreisen über die internationalen Flughäfen Taiwan-Taoyuan International und Kaohsiung International, die Flughäfen Kinmen, Magong (Penghu) Taichung, Hualien, Taitung und Taipei Songshan Airport sowie die Seehäfen Keelung, Hualien, Taichung, Kinmen Shuitou Harbour, Mazu und Kaohsiung.

    30.03.2012: Tibet: China hat die Einreisesperre nach Tibet für ausländische Besucher wieder aufgehoben. Das berichtet Studiosus mit Verweis auf chinesische und tibetische Leistungspartner. Auch internationale Medien melden, dass ausländische Touristen ab April wieder nach Tibet reisen können. Das Auswärtige Amt hat den Passus über die Einreisesperre bereits vergangene Woche aus seinem Reisehinweis gestrichen. China hatte am 20. Februar die Grenze zu Tibet für ausländische Besucher dicht gemacht. Grund war das tibetische Neujahrsfest Ende Februar und der Jahrestag des Aufstands vom März 2008. Es war das fünfte Jahr in Folge, dass ausländischen Reisenden im Frühjahr der Zugang zu Tibet verweigert wird.

    29.03.2012: Dominikanische Repubik: Urlauber in der Dominikanischen Republik können künftig nicht mehr mit dem Personalausweis einreisen. Vom 1. Mai an ist die Einreise in das Urlaubsland in der Karibik für Reisende aus Deutschland nur noch mit dem Reisepass möglich. Bisher hieß es, dass der Ausweis mindestens noch sechs Monate lang gültig sein muss. Diese Anforderung wurde jetzt aber wieder zurückgenommen. Wie das Auswärtige Amt in seinem aktuellen Reisehinweis informiert, genügt es, wenn der Reisepass über die gesamte Reisedauer bis zur Ausreise aus der Dominikanischen Republik gültig ist.

    16.03.2012: Bahrain: Nach Informationen des Auswärtigen Amts kam es in letzter Zeit zu längeren Wartezeiten bei der Einreise am Flughafen von Bahrain. In einzelnen Fällen sei die Einreise ohne Angabe von Gründen durch die bahrainischen Behörden auch für Inhaber deutscher Pässe verweigert worden. Reisende müssten gegebenenfalls damit rechnen, den Flughafen bis zum nächstmöglichen Weiterflug nicht verlassen zu können, auch wenn dieser erst am Folgetag sein sollte. Um die Einreise zu beschleunigen, empfiehlt die Behörde, bereits vorab per Internet ein Visum einzuholen. Zwar gilt für Reisende aus Deutschland eine Visa-on-arrival-Regelung. Inzwischen mehren sich jedoch die Berichte in regionalen Medien, wonach Bahrain die Regelung für Besucher aus den EU-Staaten sowie aus den USA, Kanada, Japan und Australien demnächst abschaffen will. Für Besucher des Formel-1-Grand-Prix vom 20. bis 22. April, die ein entsprechendes Ticket vorzeigen können, soll das allerdings nicht gelten.

    06.03.2012: Philippinen: Deutsche Staatsbürger, die auf die Philippinen reisen wollen und nur einen vorläufigen Reisepass haben, müssen sich vorher beim zuständigen Konsulat ein Visum besorgen. Darüber informiert das Auswärtige Amt in seinem gestern aktualisierten Reisehinweis. Seit 1. März wird deutschen Touristen mit vorläufigem Reisepass kein Visum mehr bei der Einreise erteilt. Reisende mit einem regulären Pass erhalten nach wie vor bei der Einreise ein gebührenfreies Visum für 21 Tage. Eine Verlängerung bis maximal 59 Tage ist beim Bureau of Immigration, Intramuros, in Manila oder in einem der Regionalbüros möglich. Für die Verlängerung ist ein gültiges Rückflugticket erforderlich.

    26.01.2012: England: In Großbritannien gelten seit Anfang des Jahres neue Bestimmungen für die Einfuhr von Haustieren. Davon sind auch Urlauber betroffen, die den Hund oder die Katze mit auf die Insel nehmen wollen. Reisebüros können ihre Kunden anhand eines deutschsprachigen Merkblatts informieren, das auf der Website der britischen Botschaft heruntergeladen werden kann. Dort werden alle Schritte, die zur Vorbereitung nötig sind, detailliert erklärt. Insgesamt wurden die Vorschriften gelockert. Zum Beispiel sind keine Blutuntersuchungen und Zeckenbehandlungen der Tiere mehr nötig. Bei der Reiseplanung sollten die Kunden sorgfältig vorgehen. Denn ob Bahn, Schiff oder Flugzeug, nicht alle Unternehmen und Routen sind für die Einfuhr von Haustieren zugelassen. Infos dazu gibt es auf der Homepage des britischen Umweltministeriums.


Bei Fragen oder zwecks Angeboten zum Domainkauf wenden Sie sich bitte per Mail an die: Domainverwaltung

hgts Diese Seite wurde erstellt von der Firma HoGaTourS GmbH. Registergericht und Sitz in Bruchsal
Nr.: HRB 231632, Geschäftsführer: J.H.G. Beutner, lic.rer.pol.
d-sign.co.za - affordable web design